Umgebung

1 / 3
Seeadler
Seeadler
2 / 3
Milan
Milan
3 / 3
Müritz-Nationalpark
Müritz-Nationalpark


Inmitten des Müritz Nationalparks finden Sie den kleinen aber feinen Ort Speck gelegen. Der Ortsname stammt aus dem Flämischen und bedeutet übersetzt „befestigter Weg durch das Moor“, so ist es auch heute noch und es lauern kleinere Gefahren neben den Wegen. Zum Schutze der Umwelt und zum Schutz von Ihnen sollten Sie sich stets an die ausgeschilderten/befestigten Wege und Pfade im Nationalpark halten.


So führt einer dieser Wege Sie direkt zu dem nahe gelegenen Hofsee, hier haben Sie die Wahl zwischen einem Badesteg oder einer flach hereinführenden Badestelle.


Nur wenige Meter von der Ferienwohnung entfernt können Sie das Gut-Speck (ehemaliges Jagdschloß) von außen bewundern und die daneben stehende 1876/77 erbaute Kirche besichtigen, diese ist fast ganzjährig geöffnet. Wenn Sie aus der Kirche heraustreten können sie die 800 jährige Linde erspähen und auch diese aus respektvoller Distanz bewundern. So wie zu den meisten Sehenswürdigkeiten im Nationalpark finden sie zu den beiden genannten Bauten auch Informationstafeln auf welchen ihnen näheres geschildert wird.


Neben einer Erkundung des Dorfes können Sie verschiedenste Vogelarten in freier Wildbahn bestaunen z.B. Seeadler, Fischadler, Kraniche und auch Eisvögel welche sich in unserer wunderschön blühenden Pflanzenwelt zuhause fühlen. Um mit wenig Glück möglichst viel Tier- und Pflanzenarten anzutreffen empfehlen wir ihnen verschiedene Aussichtspunkte welche sich perfekt mit einem ausgedehnten Spaziergang verbinden lassen. Fragen sie uns und wir beraten Sie gerne für ihren Spaziergang in der Natur.


Wenn Sie schon immer einmal den Wald aus der Sicht eines Vogels sehen wollten so empfehlen wir Ihnen den Käflingsbergturm, nur zwei Kilometer von Speck entfernt erfüllt er diesen Traum. Vom Käflingsbergturm aus haben Sie die Möglichkeit den Nationalpark einmal in seiner Gänze betrachten zu können, bei gutem Wetter wird ihnen ein Blick auf die Müritz nicht verwehrt, durch Tafeln vor Ort wissen Sie immer in welche Richtung sie schauen.


Es bieten sich noch viele weitere Möglichkeiten um den Nationalpark zu erkunden außerhalb von Speck, für weitere Informationen schauen Sie auf den nachfolgenden Seiten.